SWITCH Security-Blog

SWITCH-CERT IT-Security Blog


The November 2016 issue of our SWITCH Security Report is available!

Dear Reader!

A new issue of our monthly SWITCH Security Report has just been released.

The topics covered in this report are:

  • IT security researchers reveal vulnerabilities in photoTAN procedure for mobile banking
  • DDoS attack via IoT botnet shuts down parts of Internet
  • Triple record: Yahoo loses half a billion customers’ details, more trust than ever and USD 1 billion from its acquisition price

The Security Report is available in both English and German.

»»  Download the english report.      »»  Download the german report.

Did you miss our previous Security Report? Click here to go to the archive.

 


The April 2016 issue of our SWITCH Security Report is available!

Dear Reader!

A new issue of our monthly SWITCH Security Report has just been released.

The topics covered in this report are:

  • Probably the most expensive typo ever foils probably the biggest attempted bank robbery ever
  • Switzerland targeted by various hacker groups? Series of DDoS attacks on Swiss websites
  • Connected cars “one of this generation’s biggest security risks”
  • Done and dusted – the new Federal Act on the Surveillance of Post and Telecommunications

The Security Report is available in both English and German.

»»  Download the english report.      »»  Download the german report.

Did you miss our previous Security Report? Click here to go to the archive.

 

News


IT-Security-Links #21


4 Comments

CH-Zone Opfer eines DNS-Amplifikations-Angriffes

Erst ein paar Wochen ist es her, dass wir über DDoS-Angriffe durch Reflektierende DNS-Amplifikation gepostet haben. Heute Morgen um 4 Uhr wurde nun erstmals auch die CH-Zone für einen solchen DNS-Amplifikations-Angriff missbraucht.

NetFlow Daten: Ein- und Ausgehender Datenverkehr der SWITCH CH-Nameserver

NetFlow Daten: Ein- und Ausgehender Datenverkehr der SWITCH CH-Nameserver

Die DNS-Anfragen lauten auf ‘CH’. mit dem Query-Type ‘ANY’. Zusätzlich wird die EDNS-Erweiterung aktiviert, was es ermöglicht in einer UDP-Antwort mehr als 512 Bytes zu erhalten. Ohne EDNS würde der autoritative DNS-Server mit dem gesetzten Flag „TC“ (Truncated) antworten, womit der Client aufgefordert wird, die DNS-Anfrage nochmals über TCP zu schicken. Bei gespooften DNS-Anfragen will man das natürlich verhindern, deshalb ist hier EDNS aktiviert. Wir sehen die DNS-Anfragen von mehreren Quell-Adressen, jedoch ist eine IP-Adresse besonders benutzt. Diese IP-Adresse, welches das Opfer des DDoS-Angriffes ist, empfängt alle Antworten.

Warum wird gerade die CH-Zone missbraucht?

Continue reading


3 Comments

DDoS-Angriffe durch Reflektierende DNS-Amplifikation vermeiden

Das DNS (Domain Name System) Protokoll ist momentan das häufigst missbrauchte Protokoll für Distributed Denial of Service (DDoS) Angriffe. Wurden früher vor allem öffentlich erreichbare DNS-Resolver (Open Resolver) als Amplifikator verwendet, werden heute zunehmend autoritative DNS-Server benutzt.

Was sind reflektierende DNS-Amplifikation-DDoS-Angriffe?
Bei reflektierenden DNS-Amplifikation-DDoS-Angriffen versenden infizierte Clients (meistens aus einem Botnet) tausende von DNS-Anfragen an autoritative DNS-Server, welche als Amplifikator missbraucht werden. Die DNS-Anfragen werden mit der IP-Adresse des Opfers gefälscht. Die autoritativen DNS-Server beantworten die DNS-Anfragen, wobei die Antwort ein Mehrfaches der Anfragegrösse sein kann. Für DNSSEC-signierte Zonen kann schnell ein Amplifikationsfaktor von über 40 entstehen.

Continue reading